Statement zum Spiel in Hoffenheim

Ende der Winterpause

 

Liebe Bayern Fans, liebe Mitglieder unseres Fanclubs

 

 

 

Mit Bestürzung mussten wir heute alle die Vorfälle während des Spiels gegen die TSG Hoffenheim verfolgen.

 

 

 

Mit diesem Schreiben möchte ich euch als Präsident im Namen der gesamten Vorstandschaft und des gesamten Fanclubs mitteilen, dass wir uns von den Vorkommnissen in Hoffenheim aufs Schärfste distanzieren!

 

 

 

Im Namen des FC Bayern Fanclubs Roter Turm Wasserburg am Inn möchten wir unsere tiefste Bestürzung über die traurigen und beschämenden Vorfälle in Hoffenheim zum Ausdruck bringen. Hass und Feindseligkeit, in jeder Hinsicht, haben keinen Platz im Fußball und beschädigen nicht nur unseren geliebten FC Bayern sondern den gesamten Deutschen Fußball.

 

Diese Personen, die sich im Deckmantel des Fans, ins Stadion begeben beschmutzen alles für das wir als Fußballfans einstehen.

 

Der Deutsche Fußball steht seit Jahren für Toleranz und Integration!

 

Wir hoffen um die Ergreifung aller möglichen Schritte, diese Personen zur Rechenschaft zu ziehen. Jede Person die ein solches oder ähnliches Gedankengut pflegt sollte nie wieder ein Deutsches Stadion besuchen dürfen!

 

 

 

Die Spieler beider Mannschaften, sowie deren Vereinsführung, haben heute gezeigt, dass ein solches Verhalten unter keinen Umständen tolerierbar ist und auch nicht akzeptiert wird. Einem solchem Streik wird sich auch der FC Bayern Fanclub Wasserburg unterziehen, sollten sich solche Vorfälle in den Reihen der „Bayern Fans“ wiederholen.

 

 

 

Ich wünsche euch allen trotz der traurigen Vorfälle ein schönes Wochenende

 

 

 

Thomas Maier

 

 

 

Präsident FC Bayern Fanclub Roter Turm Wasserburg am Inn

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0